The Coven – Der Zirkel [Abbruch-Rezension]

coven.jpg

Autor: Tracy Kae
Genre: Fantasy
Taschenbuch: 440 Seiten
Ebook: 1510 KB
Verlag: Hawkify Books
Preis Print: 14,99 €
Preis Ebook: 3,99 €
Kaufen

 

 

 

Klappentext

Hexen. Es gibt sie wirklich. Schon lange zaubern sie nicht mehr mit Zauberstäben und Büchern, denn sie haben sich angepasst. Sie leben mit und unter uns. Doch für wie lange noch?

Immer mehr Hexen verschwinden spurlos oder werden ermordet an den dunkelsten Orten Chicagos aufgefunden. Die 23-jährige Kunststudentin Marjory Loving ahnt nichts von der Gefahr, die auch hinter ihr lauert, denn sie gehört einem 7-köpfigen Hexenzirkel an, mit dem sie aber nichts zu tun haben will.

Als ihre Cousine Phaedra jedoch vor ihren Augen von furchteinflößenden Männern entführt wird, entschließt sie sich, dem nachzugehen. Die Welt, die sich ihr nun offenbart, lässt Marjory an allem zweifeln, was sie bisher kannte, und im Kampf gegen eine noch unbekannte Gefahr soll sie sich dem Zirkel erneut anschließen.

Doch was steckt hinter diesem Blutschwur, vor dem jeder sie zu warnen versucht? Ist sie wirklich dazu bereit, alles hinter sich zu lassen und ihr komplettes Leben für die Hexen aufzugeben?

 

 

 

Meine Meinung

Als „The Coven“ erschienen ist, habe ich mich mega darauf gefreut. Ich war sehr euphorisch, denn „Hexen“ ist einfach MEINE Thematik (bewege mich ja selber im Hexentum).

Leider kam ich aber einfach nicht in die Story rein, weshalb ich nun bei 52% abbreche.
An sich finde ich die Story ganz interessant, allerdings stört mich dieser ziemlich große Crime Bereich. Das dieser Vorhanden ist, habe ich mir gedacht, aber er ist größer als erwartet.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr gewöhnungsbedürftig. Sie schreibt sehr lange Sätze. Teilweise waren in einem Satz so viele wichtige Informationen, dass ich ihn erneut lesen musste, damit ich auch ja alles mitbekomme. Es war dadurch sehr anstrengend zu lesen.

Allerdings finde ich die Rhetorik der Autorin sagenhaft. Sie hat einen wundervollen Ausdruck, was mich des Öfteren zum Schmunzeln verleitet hat.

Es tut mir sehr leid, dass ich das Buch nun abgebrochen habe, da es das Debüt der Autorin ist.
Ich möchte allerdings darauf hinweisen, dass dieses Buch in keinster weise schlecht ist. Es hat nur meinen Geschmack nicht getroffen, wofür die Autorin ja nichts kann. Geschmäcker sind ja zum Glück verschieden!

Es gibt so einige Bloggerkollegen, die das Buch bereits ins Herz geschlossen haben. Also bitte ich euch dennoch, dem Buch eine Chance zu geben.

 

*** Ich bedanke mich ganz herzlich bei Hawkify Books für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar ***

Ein Ire zum Verlieben

Ebook_Ire_Neu
Autor: Sandra Pulletz
Genre: Romance
Taschenbuch: 290 Seiten
Ebook: 1854 KB
Verlag: Hawkify Books
Preis Print: 12,99 €
Preis Ebook: 3,99€
Kaufen

 

 

Klappentext
Nach einer schmerzlichen Offenbarung ihres festen Freundes ergreift Laura die Flucht und sucht bei ihrem Vater, der in Irland Sommerkurse für Studenten anbietet, Unterschlupf.
Sie entdeckt nicht nur ihre Leidenschaft für die malerische Natur, sondern auch eine Vorliebe für rothaarige Männer.
Das Glück scheint perfekt, als Laura auf Dean trifft. Doch ein Missverständnis reiht sich an das andere.
Bekommt die zarte Liebe eine Chance oder war das Zusammentreffen zwischen Laura und Dean doch keine Bestimmung des Schicksals?

Meine Meinung

Eigentlich wollte ich das Buch gestern nur anlesen, damit ich schon mal schauen kann, ob mir der Schreibstil gefällt. Tja, so war es zumindest geplant. Nach 3 Stunden habe ich es dann beendet *lach*
Ich konnte dieses Buch einfach nicht aus der Hand legen!!

Der Schreibstil der Autorin ist, in meinen Augen, wahnsinnig flüssig und frisch. Es hat mir total Spaß gemacht es zu lesen, da die Story mich ständig zum Schmunzeln gebracht hat. Zwischendurch konnte man als Leser noch Detektiv spielen, was mir viel Freude bereitet hat, obwohl ich absolut kein Krimileser bin.

Die Protagonisten sind sehr authentisch. Besonders die Gastgeber der Pension gefallen mir sehr gut. Sie ist warm und herzlich.
Laura, die Hauptprotagonistin, scheint mir anfangs sehr naiv und kindlich. Sobald es Probleme gibt, rennt sie weg. Das Wegrennen zieht sich zwar durch das Buch, aber irgendwann erkennt sie, das es ihr nichts bringt. (Was habe ich in dem Moment eine Party gefeiert *lach*) Nichtsdestotrotz ist Laura eine wundervolle Person, die einen Platz in ihrem Leben sucht.

Dean (Der Ire zum Verlieben 😉 ) sieht nicht nur gut aus, sondern hat auch noch einen wundervollen Charakter. Er ist fleißig, hilfsbereit und charmant. Ich mochte ihn direkt und kann Laura absolut verstehen, dass sie diesem Mann verfällt.

Wundervolles Buch voller Romantik und Missverständnisse, die das Leben und die Liebe nicht gerade erleichtern. Toll!
Ich muss sagen, dass mir dieses Buch absolut gefällt und ich es definitiv als Leseempfehlung markieren kann ❤

Meine Bewertung

Inhalt   Fuchsspfote  Fuchsspfote  Fuchsspfote  Fuchsspfote  Fuchsspfote    5 von 5 Pfoten

Spannung     Fuchsspfote  Fuchsspfote  Fuchsspfote  Fuchsspfote  Fuchsspfote   5 von 5 Pfoten

Cover     Fuchsspfote  Fuchsspfote  Fuchsspfote  Fuchsspfote  Fuchsspfote     5 von 5 Pfoten

*** Ich bedanke mich ganz herzlich bei der lieben Svenja von Hawkify Books für dieses großartige Leseerlebnis und das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar ***